Termine

Nächste HSP-Treffen

Die Treffen dürfen seit Juni wieder in der KISS stattfinden. Das sind im … [weiterlesen]

Zugang zur KISS geändert!!!

Der Zugang zum Innenhof der KISS von der Ehrlichstraße aus bleibt aus Gründen … [weiterlesen]

alltägliche Gedanken

Liebe – Teil 2

Als ich vorgestern so den … [weiterlesen]

Liebe

Es scheint grade eine besonders … [weiterlesen]

Mein Garten – Teil 3

willkommen zurück in meinem … [weiterlesen]

Eigenverantwortung und Angst

Eigenverantwortung und Angst Wow, … [weiterlesen]

Alle, alle dreh´n sie durch…

Alle, alle dreh´n sie durch... Ich … [weiterlesen]

Beobachtungen im Wandel

Was spüre ich dieser Tage? … [weiterlesen]

Mein Garten – Teil 2

So, die Beete - immerhin zwei … [weiterlesen]

Mein Garten… – Teil 1

Ich fange an zu gärtnern... Vor … [weiterlesen]

Hochsensibel

Nächste HSP-Treffen

Die Treffen dürfen seit Juni wieder in der KISS stattfinden. Das sind im … [weiterlesen]

Liebe – Teil 2

Als ich vorgestern so den ersten Teil schrieb (am Steinbruch auf dem Handy tippend), … [weiterlesen]

Liebe

Es scheint grade eine besonders kraftvolle Sternen-Konstellation über uns zu … [weiterlesen]

Mein Garten – Teil 3

willkommen zurück in meinem Garten - ein Jahr später. Die obligatorische … [weiterlesen]

Liebe

Es scheint grade eine besonders kraftvolle Sternen-Konstellation über uns zu sein. Es beutelt mich. Alte Themen sehr flach unter der Oberfläche.

Ich bin in Erinnerungen an alten Liebeskummer. Mehr als 20 Jahre zurück. Die unlösbar schmerzhafte Situation war damals: Entscheide dich! Du darfst nur einen lieben!

Da predigte die Kirche und die Familie: Liebe deinen Nächsten… Aber zeige es nicht! Alles Körperliche – und ich spreche von unschuldiger Berührung! – ist zu unterdrücken. Ich habe es nicht gelernt, Zuneigung körperlich ausdrücken zu dürfen. Man sprach auch besser nicht drüber, das schafft nur Probleme.

Meine Probleme bestanden genau darin. Es hat mich – mehrmals im Leben – bald zerrissen, meine Liebe nicht zeigen zu dürfen, weil die Konventionen, tiefsitzende Glaubensstrukturen es mir verboten. Ich erinnere mich an ein Mal, da wollte ich nichts sehnlicher, als den Mann an meiner Seite spüren, seinen Arm um meine Schulter, seine Lippen an meiner Schläfe. Ich wollte ihm zeigen, wie lieb er mir war. Und in mir tobte es, weil ich in einer Beziehung steckte, die mich nicht erfüllte. Wahnsinn!

Ich bin bestimmt nicht die Einzige, die durch solche gesellschaftlich geprägenten Glaubenssätze von sich weggeführt wurde. Besten Willen möchte ich den Prägenden unterstellen und Unwissenheit. Die tiefe Verletzung – Selbstverletzung – bleibt. Heute ist sie (grundlos? – was ist schon grundlos…) wieder da. Und ich merke, ich würde auch heute mit einer entsprechenden Situation kämpfen. Sehnsucht oder Versprechen… Selbstliebe oder Loyalität? Es gehören 3 dazu…

Nicht lieben dürfen.

Krank! Und doch Alltag! Wie so Vieles…

Für mich ist das heute eine alte Emotion, kein akutes Thema. Will im Lichte des Vollmondes Heilung geschehen? Ich bin bereit dafür!

Es braucht auch auf der anderen Seite Heilung. Kann man Liebe bedingungslos annehmen? Kannst DU Liebe bedingungslos annehmen?